Navigation
Malteser Rheinbach

Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund sucht weitere ehrenamtliche Unterstützung 

22.03.2021
Der Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund sucht weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Foto: MDH/Duepjohann.
Der Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund sucht weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Foto: MDH/Duepjohann.

Wie viel das Zusammentreffen mit einem sanftmütigen Vierbeiner bei älteren oder beeinträchtigten Menschen oftmals bewirkt, davon kann Karin Merzbach ein Lied singen. Die 58-Jährige ist Leiterin des Besuchs- und Begleitungsdienstes mit Hund bei den Maltesern. Das Prinzip: Hundebesitzer, die sich hier ehrenamtlich engagieren, kommen regelmäßig gemeinsam mit ihrem Vierbeiner in kooperierende Seniorenwohnheime und statten Interessierten eine Visite ab. Jetzt sucht Merzbach weitere Menschen mit Hund, die sich vorstellen können, im entsprechenden Malteser-Besuchsdienst ehrenamtlich mitzuwirken. Das Besondere: Soweit man regelmäßig mit einem Vierbeiner bei Älteren oder Menschen mit Behinderung vorbeischaut, zaubert dies nahezu jedem schnell ein Lächeln ins Gesicht. Die für den Dienst eigens ausgebildeten Hunde können nicht nur von den Besuchten gestreichelt werden. Soweit die körperliche Fitness dies zulässt, sind auch gemeinsame Spaziergänge drin. Durch den Kontakt zum Vierbeiner kommen häufig auch wieder Erinnerungen an mögliche, eigene, schöne Erlebnisse mit Hunden aus der Vergangenheit in den Sinn. Für Gesprächsstoff und Wohlfühlatmosphäre ist somit schnell gesorgt. Hunde hätten häufig eine ausgesprochen positive Auswirkung auf Menschen, weiß Merzbach. 

Seit 2016 existiert der Malteser Besuchsdienst mit Hund. Karin Merzbach, die ursprünglich vorhatte, sich einem bestehenden Besuchs- und Begleitungsdienst mit Emma, dem Berner-Sennemischling ihres Sohnes, anzuschließen, erkannte damals schnell, dass es noch kein derartiges Projekt in Rheinbach gab. Auf Anraten des früheren Malteser-Stadtbeauftragten rief Merzbach den Dienst für die Hilfsorganisation kurzerhand selbst ins Leben. Schnell suchte sie sich eine Hundetrainerin und startete einen Aufruf zur Helfergewinnung, welcher auf große Resonanz stieß. Schon damals erfuhren Vierbeiner und Halter ein spezielles Training, um bestmöglich auf die Besuchssituation in Einrichtungen vorbereitet zu sein „Nach nur sechs Monaten waren die Hunde fertig ausgebildet und der Dienst konnte zur Freude vieler Senioren und Menschen mit Behinderung an den Start gehen“, weiß Merzbach noch genau. 

Mitmachen beim Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund in Rheinbach 

Damit der besondere Service auch weiterhin gewährleistet ist, würde sich die Leiterin des Dienstes jetzt über Verstärkung freuen. Wer nun auch Lust bekommen hat, sich mit seinem Vierbeiner in diesem Dienst einmal wöchentlich eine Stunde lang oder häufiger zu engagieren, kann sich mit den Maltesern in Verbindung setzen unter E-Mail bbdhund.rheinbach(at)malteser(dot)org oder Telefon 02226 920038

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE21 3706 0120 1201 2103 87  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7